Chirotherapie

Gegenstand der Chirotherapie ist die Diagnostik und Therapie von funktionellen Störungen am Haltungs- und Bewegungsapparat.

Die heute praktizierte Chirotherapie ist die Systematisierung und Weiterentwicklung zum Teil Jahrtausende alter Handgriffe.

Nach unseren heutigen Erkenntnissen ist die Ursache der Beschwerden am Bewegungsapparat eine Reflexstörung, die von den kleinen Wirbelgelenken ausgeht.
Durch Impulse auf die Sensoren der Gelenkkapseln können von den Nerven ausgehende Fehlschaltungen behoben werden. Diese Fehlschaltungen führen zu den sogenannten Blockierungen.

Dies bedeutet, dass ein Gelenk in der Beweglichkeit eingeschränkt (blockiert) ist oder nur unter Schmerzen bewegt werden kann. Oft sind diese Gelenkblockierungen von schmerzhaften Muskelverspannungen begleitet, welche sich nach der Behandlung auflösen können.

Diese moderne Form der Chirotherapie hat also nichts mit „verschobenen Wirbeln“ und „einrenken“ mit großer Kraft zu tun! Es handelt sich vielmehr um eine komplikationsarme bis komplikationslose Reflexmethode der chirotherapeutischen Weichtechnik.

Praxis
In dieser Praxis wird nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Chirotherapie und Osteopathie behandelt. Durch kontrollierte Kontaktaufnahme zum Patienten und einen nur leichten Impuls wird eine komplikationsarme Weichtechnik der Osteopathie/Chirotherapie - manueller Medizin durchgeführt.